Heimatmuseum

Erbaut und fertiggestellt wurde das Gebäude 1892 auf einem Grundstück, auf dem die Besitzer um die Mitte des 19. Jahrhunderts ausstarben. Das Gelände wurde dann von der Gemeinde übernommen. Im Untergeschoss wurde ein zweites Backhaus für das größer gewordene Dorf eingerichtet. Das Obergeschoss diente als Bürgermeisterei und später bis 1910 als Schule. Seine Funktion als Backhaus hat das Gebäude bis in die heutige Zeit behalten, allerdings nur mit einem Ofen.


Das Heimatmuseum im Jahr 2005

Zwischenzeitlich waren die oberen Räume als „Notwohnung“ ausgebaut worden. Als diese 1999 frei wurden, hat der Heimatverein mit Unterstützung der Gemeinde Biebertal die oberen Stockwerke zu einem feinen Heimatmuseum ausgebaut. 2011 wurde das Backhaus in den Museumsbetrieb integriert.

Bis 2015 wurden über 50 Sonderausstellungen zu örtlichen und überregionalen Themen gezeigt.

Trägerschaft
Heimatverein Rodheim-Bieber

Kontaktadressen
Helmut Failing, Grabenstr. 15, 35444 Biebertal, Tel: 06409/9215
Klaus Schmidt, Mühlbergstr. 8, 35444 Biebertal, Tel.: 06409/7362

Öffnungszeiten
Sonntags von 15.00 – 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung unter Telefon-Nr.: 06409/9215.

Eintrittspreis
frei

Adresse
Heimatmuseum Rodheim-Bieber
Gießenerstr. 23 (Altes Rathaus unterhalb der Rodheimer Kirche)
35444 Biebertal-Rodheim

Parkplätze befinden sich vor der Tagespflegestätte, gegenüber der Tankstelle.

Routenplaner